#GayTravel
Daniel Gilgen

New York – eine Stadt die nie schläft

Schon der Name New York löst Sehnsucht und Träume aus. Das Lied „New York, New York“ von Frank Sinatra ging um die Welt und jeder macht sich dazu seine eigenen Gedanken. Dieses Lied beschreibt die Stadt absolut treffend. New York kann man nicht beschreiben – man muss es erleben.

Kurz nach Ankunft in New York, ich empfehle mit einem Taxi in die Stadt zu fahren, erblickt man bei der Fahrt über die Brücke die tolle Skyline von Manhattan. Als ich Landei das erste Mal in New York war, bin ich fast in Ohnmacht gefallen.

New York ist ein Schmelztiegel vieler Nationalitäten, die hier friedlich und freundschaftlich miteinander leben. Die diversen Kulturen ergänzen sich ideal und die Stadt bietet daher eine unglaubliche Vielfalt.

Skyline von Manhattan

Skyline von Manhattan

New York sollte man unbedingt zu Fuss entdecken. Ein Stadtrundgang startet normalerweise im Zentrum, beim Times Square. Die Leuchtreklamen und die tolle Stimmung sind einmalig. Hier findet man auch die Theater, wo die angesagtesten Musicals gespielt werden. Einen besonders tollen Blick, auf den Times Square, hat man in der Bar vom Crowne Plaza Hotel. Ich würde dort unbedingt einen Apéro trinken. Ein herrliches Glas Chardonnay und ein Tisch am Fenster – es gibt keinen besseren Platz, um dem crazy Treiben zu zuschauen.

Wer gerne Musicals mag, der sollte unbedingt den absoluten Trendsetter „The Book of Mormon“ anschauen gehen. Das Musical hat tolle Choreografien und geniale Songs. Ein Besuch in New York ohne ein Musical zu sehen geht gar nicht.

Empire State Building

Empire State Building

Ebenfalls fix in die Agenda eingeplant gehört auch ein Besuch auf dem Empire State Building. Wer kennt nicht die tollen Szenen aus dem Film „Sleepless in Seatle“.Viele Paare erneuern noch heute hoch über den Dächern von New York ihren Treueschwur.

Ihr seid sportlich und braucht Bewegung? Dann nichts wie in den Central Park. Sei es eine Runde joggen oder nur gemütlich flanieren – die grüne Lunge New Yorks bietet für jeden etwas. Im Winter hat es zudem eine Eisbahn, wo man herrlich eislaufen kann.

Central Park

Central Park

Ihr seid frisch verliebt oder sonst einfach Romantiker? Dann würde ich eine Pferdekutsche mieten und gemütlich ohne Stress eine Runde drehen. Ein ganz spezielles Erlebnis ist einen.

So von oben werden einem die Dimensionen von der Grösse New Yorks so richtig bewusst. Das ist zwar nicht so billig – aber einfach einmalig!
Auch in puncto Kulinarik bietet die Stadt so einiges – da verschmelzen sich Kulturen und man kann problemlos eine Weltreise in der Küche machen, ohne den Koffer zu packen. New York – muss man erlebt haben…

Helikopterflug über New York

Helikopterflug über New York

Ihr braucht noch einen Hoteltipp – dann empfehle ich Euch das Boutiquehotel The Muse – direkt am Times Square. Das Hotelrestaurant Nios ist der ideale Ort für ein romantisches Dinner. Das Nachtleben und die Gay-Szene sind vielfältig und jeder findet das, was er sucht.

Die Anreise nach New York ist einfach – es gibt mehrere tägliche Direktflüge ab der Schweiz – Hotelplan Gay Travel hilft gerne weiter!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.