#GayTravel
Valentin Fürpass

Teneriffa – die Insel des ewigen Frühlings

Die wunderschöne Insel Teneriffa ist die größte der sieben Kanarischen Inseln, die diesen Archipel im Atlantischen Ozean bilden. Von den goldenen Sandstränden im Süden bis hin zu den beeindruckenden Mondlandschaften des Teide Nationalparks bietet Teneriffa für jeden etwas.

Die wunderschöne Insel Teneriffa ist die größte der sieben Kanarischen Inseln, die diesen Archipel im Atlantischen Ozean bilden. Von den goldenen Sandstränden im Süden bis hin zu den beeindruckenden Mondlandschaften des Teide Nationalparks bietet Teneriffa für jeden etwas.

Ob du vielleicht eine Auszeit nehmen willst, mit deinem Partner einen romantischen Urlaub in der Sonne verbringen möchtest oder doch lieber eine Woche voller Spaß mit Freunden planst. Dieses sonnenverwöhnte Urlaubsziel, das einem ewigen Frühling gleichkommt, ist für jede Reise richtig.

Ein guter Ausgangspunkt, um die Insel zu erleben, ist das H10 Conquistador in Playa de las Americas. Ein Hotel für Geniesser an ausgezeichneter Lage für Shopping und Strandferien.

Der Eingang zum H10 Conquistador

Der Eingang zum H10 Conquistador

Auch zu empfehlen ist das Hotel Troya zwischen Playa de las Americas und Costa Adeje. Das Hotel befindet sich mitten im Nachtleben von Teneriffa Süd und man ist trotzdem in kürzester Zeit am Strand.

Der Pool vom Hotel Troya

Der Pool vom Hotel Troya

Nun zu den Stränden von Teneriffa. Zu den Besten gehört der Strand von Playa de la Tejita. Ein langer Sandstrand zum Spazieren mit FKK.

Playa Troya ist während des Tages ebenso ein beliebter Ort zum Sonnenbaden. Nach Einbruch der Dunkelheit, verwandelt sich der Strand in einen beliebten Treffpunkt. Der Troya Strand liegt in der Nähe des Salytien Commercial Centre in Playa de las Americas, wo sich auch die beliebte Bar PlayaFlor und der Club Butterfly befindet.

Auch Playa del Pozo, in Puerto de la Cruz im Norden Teneriffas, ist ein Favorit unter den homosexuellen Strandliebhabern. Der Strand besteht aus zwei vulkanischen Sandbuchten, die am Fusse der steilen Klippen, völlig unberührt und einsam liegen. Dramatische Landschaft und ein ultimativ isolierter Strand, ein Hot Spot für Jungs.

Wer entdeckungslustig ist, soll unbedingt einen Spaziergang im Teide Nationalpark machen. Die Landschaft ist bizarr und Filmerinnerungen werden wach.

Im Hintergrund der grösste Berg Spaniens - Berg Teide

Im Hintergrund der grösste Berg Spaniens – Berg Teide

Ein toller Ausflug ist auch die Altstadt von La Laguna. Sie wurde von UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt und birgt viele historische und architektonische Schätze. In den Strassen findet man nicht nur zahlreiche historische Gebäude und Baudenkmäler, sondern auch viele Geschäfte, in denen man nach Herzenslust stöbern kann.

Wenn es jemanden zu heiss wird, empfehle ich eine Wanderung im Lorbeerwald im Anaga Bergmassive. Vor 20 Millionen Jahren haben Loorbeerwälder den Norden Afrikas und den Süden Europas bedeckt, heute gibt es nur noch wenige Überbleibsel in diesen Regionen. Durch die Unwegsamkeit des Geländes wurde das Überleben dieses Naturschatzes ermöglicht, der bis auf wenige Ausnahmen auf den Inseln Teneriffa, La Gomera und La Palma noch existiert.

Mir hat Teneriffa sehr gut gefallen und es bietet für jeden Geschmack etwas; Natur, Strände, Nachtleben oder pure Erholung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.