#GayTravel
Berlin
Daniel Gilgen

Besuch an der ITB – was ist wirklich gay friendly?

Kürzlich fand in Berlin die ITB statt. Auch einige Gay friendly Veranstalter waren dort als Aussteller präsent. Hotelplan Gay Travel hat die Messe besucht und einige interessante Neuigkeiten entdeckt. Einen schönen Stand hatte Gran Canaria, welches wieder vermehrt um Gays buhlt. Eine Kampagne soll zeigen, dass es weit mehr als das Yumbo Center gibt. Die Insel zeigt sich wirklich von der besten Seite. Die Gastgeberstadt Berlin war auch präsent und der Besucher kann die Angebote gerade vor Ort austesten. Berlin gilt ja schon seit langem als tolerante und offene Stadt. Das Angebot ist riesig und vielfältig wie auch die Bewohner selber.

Kürzlich fand in Berlin die ITB statt. Auch einige Gay friendly Veranstalter waren dort als Aussteller präsent. Hotelplan Gay Travel hat die Messe besucht und einige interessante Neuigkeiten entdeckt. Einen schönen Stand hatte Gran Canaria, welches wieder vermehrt um Gays buhlt. Eine Kampagne soll zeigen, dass es weit mehr als das Yumbo Center gibt. Die Insel zeigt sich wirklich von der besten Seite. Die Gastgeberstadt Berlin war auch präsent und der Besucher kann die Angebote gerade vor Ort austesten. Berlin gilt ja schon seit langem als tolerante und offene Stadt. Das Angebot ist riesig und vielfältig wie auch die Bewohner selber.

Mit vielen Städten habe ich gerechnet, so war auch der Auftritt von Stockholm keine Überraschung,  die Hauptstadt Schwedens gilt als attraktives Reiseziel für gays. Vom Auftritt von Athen war ich sehr überrascht, an Athen denkt man doch nicht automatisch als Gaytraveller. Warum nicht mal ein Stop in Athen machen für 2-3 Nächte und dann weiter nach Mykonos? Von Zürich werden beide Destinationen mehrmals täglich angeflogen und ein Inlandflug mit der Aegean ist auch schnell gekauft. In Athen gibt es einige tolle Bars und Ausgangsmöglichkeiten. Die Philipp Champagne Bar in Athen ist eine der tollsten Bars der Stadt und bietet eine lauschige Terrasse.

Athen

Athen

Etwas überraschend für mich war der Auftritt von Japan. Die Stadt Kyoto macht Werbung für Gay Weddings, die vor Ort angeboten werden – ein wirklich tolles und sehr spezielles Angebot.

Nicht fehlen durfte natürlich Barcelona, welches eine tolle Gay Szene hat und mit dem Heterofriendly Hotel „Axel“ auftrumpfen kann.  Auch hier lohnt sich ein Besuch sehr. Die Dachterrasse des Axel bietet oft tolle Themenpartys und die farbigen Drinks sind einfach toll. Wer gerne etwas weiter weg reisen möchte, der findet am Stand von Argentinien interessante Reisenews. Das Land gilt als sehr liberal und Buenos Aires ist auch für Gays eine tolle Stadt. Es gibt sogar Tangokurse für Schwule und Lesben. Unbedingt besuchen sollte man auch das Gay Weinfest „Fiesta de la Vendimia Gay“ in Mendoza. Das Fest findet traditionell zur Zeit der Weinernte im März statt. Was 1996 als Gag begann ist heute eine der grössten Partyattraktionen im Partyjahr. Das Tangofestival „Festival de Tango Queer“ lockt jedes Jahr zahlreiche Tanzverrückte nach Buenos Aires.

 

Barcelona

Barcelona

 

Im Nachbarland Brasilien findet der Gay Traveller ein tolles Angebot an Attraktionen in Rio de Janeiro. Zudem sind hier die Männer noch hübscher und muskulöser, rein schon beim Anblick der tollen Machos läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Es muss nicht immer der Ipanema Beach oder die Copacabana sein, es gibt viele weitere tolle Strände, besonders hip ist momentan der Abrico Beach, der einzige Nacktstrand in Brasilien. Auch tolle Rundreisen massgeschneidert für das Gay Publikum werden angeboten. Rio ist immer ein Besuch wert, auch gerade während dem farbenfrohen Karneval. Das Angebot im ganzen Land ist vielfältig und lohnt sich zu entdecken, auch Recife und Sao Paulo locken den Besucher mit tollen Angeboten.

In Südamerika war für mich auf den ersten Blick der Stand von Equador und den Galapgos Inseln überraschend. Sei es eine Segeltörn oder eine Expedition auf die Galapagos Inseln ein riesiges Angebot wartet auf euch. Auch auf dem Festland gibt es gay friendly Unterkünfte und massgeschneidete Touren.

Galapagos

Galapagos

Auch die USA waren vertreten. Die klassichen Destinationen wie Fort Lauderdale, Key West und Palm Springs sind ja bei Gays beliebt und bekannt. Doch auch gerade in Neu England, Illinois und Philadelphia findet der Gay Reisende interessantes und überraschendes.

Wir geben die Tipps gerne weiter und beraten euch für eure nächsten Gay Ferien sehr gerne.

Gastautor: Daniel Gilgen
Daniel

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.

    3 Kommentare

  1. power divider, 9. Juli 2015

    Coooooooooooooooooooooooool

  2. Edalbert -schwul ist ok, 9. November 2015

    Zuerst dachte ich ja – was solls- aber dann dachte ich garnichts mehr, weil ich wollte Gays treffen gratis schweiz gay-6.ch und das war toll, trollolol :P
    Jedenfalls lache ich beim Posten dieses Komments herzlich xD Wenigstens einer, wa ? … xD

  3. safety vest, 10. April 2017

    Great! very nice~