#GayTravel
Weltkugel
Daniel Gilgen

Welches ist die Homofreundlichste Stadt der Welt?

Jedes Jahr macht der aus Australien stammende Reiseführer „Lonely Planet“ ein Rating über die homofreundlichsten Städte der Welt und welches die besten Urlaubsziele für Gays sind. Der diesjährige Sieger hat uns alle überrascht, es ist die Hauptstadt von Dänemark, Kopenhagen! Die Stadt gilt als progressiv, offen und tolerant. In den letzten Jahren hat sie massiv aufgerüstet und bietet für Besucher aus aller Welt eine vielzahl von Veranstaltungen. Kopenhagen verfügt über einen prall gefüllten queeren Kalender. Sicherlich dazu beigetragen hat, dass Dänemark 1989 als erstes Land weltweit gleichgeschlechtliche Partnerschaften anerkannt hat.

Jedes Jahr macht der aus Australien stammende Reiseführer „Lonely Planet“ ein Rating über die homofreundlichsten Städte der Welt und welches die besten Urlaubsziele für Gays sind. Der diesjährige Sieger hat uns alle überrascht, es ist die Hauptstadt von Dänemark, Kopenhagen! Die Stadt gilt als progressiv, offen und tolerant. In den letzten Jahren hat sie massiv aufgerüstet und bietet für Besucher aus aller Welt eine vielzahl von Veranstaltungen. Kopenhagen verfügt über einen prall gefüllten queeren Kalender. Sicherlich dazu beigetragen hat, dass Dänemark 1989 als erstes Land weltweit gleichgeschlechtliche Partnerschaften anerkannt hat.

Kopenhagen

Kopenhagen

Auf Platz zwei liegt keine Stadt, sondern ein ganzes Land, Neuseeland. Deren homofreundliche Politik und die toleranten Bewohner haben dazu beigetragen. Der letzte Platz auf dem Podium holte sich das kanadische Toronto. Kanada gilt als eine sehr progressive Nation und ist dem Nachbar USA um Welten voraus. Torontos Kulturszene ist sehr beliebt, offen und tolerant. Viele tolle LGBT Events finden hier statt, was auch zahlreiche Besucher anlockt.

Toronto

Toronto

Doch wo sind die Deutschen Städte? Auf Platz 6 liegt die als sehr gay friendly bekannte Hauptstadt Berlin. Andere Städte haben es überraschenderweise nicht in die Hitliste geschafft. Berlin ist die beliebteste Partystadt im deutschsprachigen Raum und die Partys enden meist in den frühen Morgenstunden. Noch so mancher ausgefallene Fetisch wird auch hier befriedigt.

Über 50% der Empfehlungen von Lonely Planet liegen in Europa. Neben dem dänischen Spitzenreiter und Berlin haben es auch das immer wieder trendige Sitges (Platz 5), die griechische Insel Mykonos (Platz 7) oder das isländische Reykjavik unter die Top 10 geschafft.

Sitges

Sitges

Die USA haben es als einzige Nation zwei mal auf die Trendliste geschafft, “die schwulen Dauerbrenner”, das kalifornische Palm Springs (Platz 4) und die Metropole New York (Platz 8) ergänzen die Europäischen Destinationen.

Asien und Afrika sind auf der Liste nicht vertreten, was bei Asien doch etwas überrascht. Auch Südamerika ist nur durch die Hauptstadt von Uruguay,Montevideo, vertreten. Die Stadt rangiert auf Platz 10. Dieser Platz verdankt Montevideo der veränderten politischen Gesetzgebung und der trendigen und absolut „lässigen“ Atmosphäre in der Stadt. Montevideo sei eine absolute Oase im Vergleich zum lauten und lärmigen Buenos Aires.

Doch welche Destinationen sind die beliebtesten um zu heiraten? Der Sieger ist nicht überraschend: Hawaii! Auf Platz 2 folgt die heimliche Homowelthauptstadt San Francisco. Die Stadt verfügt über eine grosse und vielfältige Szene im Castro Quartier und erfindet sich immer wieder neu. Platz 3 auf der Hitliste ist überraschend die Argentinische Hauptstadt Buenos Aires. Das ganze Südamerikanische Land gilt als liberal und gayfriendly.

Hawaii

Hawaii

Haben wir eure Lust geweckt eine der Orte zu besuchen? Wir kennen die Geheimtipps und geben diese gerne an euch weiter!

Gastautor: Daniel Gilgen
Daniel

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.