#GayTravel
Mauritius
Markus Uebelhart

Mauritius, weg von den schwulen Ferienhochburgen

Wer für einmal seine Ferien fernab der üblichen Destinationen für Lesben und Schwule verbringen möchte, ist in Mauritius fantastisch aufgehoben.

Wer für einmal seine Ferien fernab der üblichen Destinationen für Lesben und Schwule verbringen möchte, ist in Mauritius fantastisch aufgehoben.

Die Einwohner dieser wunderschönen Insel sind sehr tolerant und äusserst freundlich. Ich habe mich mit meinem Freund immer sehr wohl gefühlt und hatte nie den Eindruck, dass ich von irgend jemandem schräg angeschaut wurde. Es ist aber auch nicht so, dass wir jeweils händchenhaltend durch die Strassen gelaufen sind.

Die Insel ist mit einem Flug von Emirates perfekt erreichbar. Man fliegt 6 Stunden von Zürich nach Dubai, hat normalerweise ca. 3 Stunden Aufenthalt (und am Flughafen in Dubai wird es einem ja nie langweilig) und fliegt anschliessend noch einmal 6 Stunden bis man in Mauritius ist. Das sind Distanzen, welche sich auch ohne Probleme in der Economy-Klasse bewältigen lassen.

Angekommen in Mauritius fühlt man sich wie im Paradies! Die Insel ist übersät mit Palmen, Tabak- und Bananenplantagen und man sieht grün so weit das Auge reicht.

Die Insel selbst bietet genügend Ausflugsmöglichkeiten. Es lohnt sich zum Beispiel einen Ausflug auf die wunderschöne Badeinsel Ile du Cerfs zu machen. Nicht verpassen sollte man eine Tour in die Gegend von Chamarel. Dort gibt es die Tamarind Falls (sehr schöne Wasserfälle) und vor allem die Seven Coloured Earth zu besichtigen: Ein Naturschauspiel welches es in dieser Form auf der ganzen Welt nur einmal gibt. Wenn man schon in dieser Gegend ist, kann man auch noch einen Abstecher in die Rumfabrik von Chamarel machen.

Tamarind Falls

Tamarind Falls

Seven coloured earth

Seven coloured earth

Sehr spannend ist auch der Kratersee Le Grand Bassin, an dem es verschiedene Hindugottheiten hat. Dieser See ist ein Pilgerort für Hindus.

Auch ein Ausflug nach Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius, lohnt sich. Dort ist vor allem die Caudan Waterfront ein Besuch wert, da man dort wunderbar shoppen kann.

Port Louis

Port Louis

Am Besten macht man diese Touren mit einem privaten Taxifahrer. Diese kennen sich sehr gut aus und können einem die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zeigen und erklären. Man macht dann im Voraus einen fixen Betrag ab und gibt natürlich auch noch ein grosszügiges Trinkgeld.

Mauritius hat einen sehr hohen Hotelstandard, ist deshalb auch nicht unbedingt billig. Je nach Jahreszeit bieten sich verschiedene Küstenabschnitte für den Besuch an. Man kann die Insel das ganze Jahr über besuchen. Gerne helfe ich euch bei der Suche für eure perfekten Ferien!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.

    2 Kommentare

  1. roger, 23. Oktober 2014

    Es ist wie im Paradies.Alles was im Beitrag geschrieben ist stimmt. Wir waren als Männerpaar auf unserer Hochzeitsreise auf Mauritius. Im Hotel konnten wir auch händchenhaltend uns bewegen und uns auch mal Küssen.Alle waren sehr sehr freundlich.Wir haben noch nie so freundliche Mitarbeiter in einem Hotel im Ausland erlebt wie in Mauritius. Das Romantik Dinner am Strand wurde für uns hergerichtet wie im Paradies.
    Wir können das Hotel Oberoi sehr empfehlen : Die Anlage ist traumhaft mit schönen Swimmingpools und schönen Suitenvillen. Es hat nur knapp 75
    Villen. Für verliebte Pärchen und Ruhesuchende ideal.Und das Essen ist fantastisch (Gourmet).Ein Wahnsinns schönes Hotel dass aber seinen Preis hat.

    • Markus Uebelhart
      Markus Uebelhart, 27. Oktober 2014

      Hallo Roger, es freut mich, dass Du die gleichen Erfahrungen wie ich gemacht hast und meinen Blog somit bestätigen kannst! Wir hoffen Du erinnerst Dich noch lange gerne an Eure Hochzeitsreise! ^Markus