#GayTravel
Markus Uebelhart

Bardolino – Den Gardasee neu entdecken

Das italienische Städtchen Bardolino liegt am östlichen Gardasee, rund 25 Kilometer von Verona entfernt, wo sich auch der nächste Flughafen und ein sehr gut angebundener Bahnhof befinden. Zunehmend entdecken auch homosexuelle Reisende den Ort, da Bardolino einfach jede Menge Möglichkeiten bietet: ob Baden, Shoppen, Essen, Wassersport, Kultur & Geschichte, Wandern oder einfach nur Relaxen – für jeden ist etwas dabei.

Das italienische Städtchen Bardolino liegt am östlichen Gardasee, rund 25 Kilometer von Verona entfernt, wo sich auch der nächste Flughafen und ein sehr gut angebundener Bahnhof befinden. Zunehmend entdecken auch homosexuelle Reisende den Ort, da Bardolino einfach jede Menge Möglichkeiten bietet: ob Baden, Shoppen, Essen, Wassersport, Kultur & Geschichte, Wandern oder einfach nur Relaxen – für jeden ist etwas dabei.

Bardolino

Bardolino

Verona

Verona

Das historische Erbe der venezianischen Zeit ist im Zentrum noch allgegenwärtig. Die mit Blumen bepflanzten Balkone und die bunten  Fassaden sorgen für mediterranes Feeling, gerade in den Sommermonaten. Die Promenade am Ufer des Gardasees ist perfekt für ausgedehnte Spaziergänge und bei Sonnenuntergang über dem Lago einer der romantischten Plätze rund um den See.

In den verwinkelten Gassen finden sich unzählige gute Restaurants und Cafés, die meisten davon sind rustikal aber chic und bieten wunderbar authentische, Italienische Küche. Ein Geheimtipp ist die Osteria Franciscus, wo Gäste im schönen Garten oder im Gewölbekeller Platz nehmen. Am besten immer die freundlichen Kellner nach den Tagesempfehlungen fragen. Die Locanda al Bersagliere in der Via San Colombano ist für ihren frischen Fisch und Meeresfrüchte berühmt. In der Via San Martino befindet sich das Restaurant und Kunstzentrum La Barchessa Rimbaldi wo nicht nur gegessen, sondern auch Street Art bestaunt werden kann. Ganz in der Nähe liegt das “Cafe Italia”, wo traditionelle italienische Musik die Atmosphäre perfekt macht. Wem der Sinn nicht nach Haute Cuisine steht, der bestellt in der „Yacht Bar“ einfache Snacks wie Burger, Hot Dogs und Pommes. Ebenfalls auf der Promenade befindet sich die Eisdiele „Gelateria Cristallo“, die auch über Bardolino hinaus für ihr fantastisches Eis berühmt ist. Generell bleiben aber in allen Restaurants und Bars der wirklich tolle Service und die hohe Qualität des Essens in Erinnerung.

Gardasee

Gardasee

Rund um die Piazza Matteotti und die Via Manzoni befindet sich Bardolinos Einkaufsparadies. Dort findet man alles, was das Shoppingherz begehrt. Besonders Taschen, Gürtel oder Schuhe lassen sich hier ergattern. Donnerstag ist zudem Markttag und auf der Promenade bieten dann unzählige Händler an kleinen Ständen ihre Waren an.

Rund um Bardolino finden sich viele Strände, die sich zum Baden und Sonnen wunderbar eignen. In einer der schönsten Buchten des Gardasees zwischen Punta San Vigilio und Torri del Benaco gibt es einen ausgewiesenen Gay Beach. Am besten geniesst man die kleinen Buchten dieses Paradieses schon am frühen Morgen, da es hier zwischen FKK-lern und anderen Sonnenanbetern im Lauf des Tages ganz schön voll werden kann.

Abends sollte man unbedingt das Nachtleben erkunden. Es gibt eine Vielzahl von Clubs, doch der extravaganteste und wohl speziellste Club der Gegend ist der Art Club. Hier findet man einen bunten Mix aus homo-, bi- und heterosexuellem Publikum, der dem Club seine einmalig aufregende Atmosphäre verleiht. Die perfekte Location, um bei House Musik den Tag ausklingen zu lassen.

Bardolino

Bardolino

Zum Übernachten kann man das Aqualux Hotel (in jeder Hotelplan Filiale buchbar) uneingeschränkt empfehlen. Tolles Design, grosse, helle Zimmer und Suiten, hervorragende Küche, eine riesige Pool- und Wellnesslandschaft. Gäste wie auch Personal sind super offen und freundlich. Das Hotel liegt in einer Wohngegend, See und Ortszentrum sind aber in wenigen Minuten zu Fuss erreichbar. Gleich acht Thermalwasserpools gibt es, in denen man sich herrlich erfrischen und von einem Sightseeing Tag erholen kann. Das Spa ist riesig, hat mehrere Saunen, Dampfbäder und ein türkisches Bad; das Private Spa kann sogar – wie der Name schon sagt – privat gebucht und ganz exklusiv genutzt werden. Das Hotel ist ein sogenanntes Klima Hotel, es wurde für seine Vorreiterrolle in Sachen Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Grün und gay friendly – damit mein Tipp für den Gardasee.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.