#GayTravel
Daniel Gilgen

Wieso es mir auf Gran Canaria nie langweilig wird.

Ich bin gerade zurück von Gran Canaria, der Insel des ewigen Frühlings und habe so einiges für Euch entdeckt. Die Szene in Gran Canaria verändert sich ständig und es entstehen neue Trends.

Die Tage werden kürzer und die Temperaturen sinken – wer träumt da nicht von Sonne, Sand und Meer ? Nur gerade in 4 Stunden wird dieser Traum in Gran Canaria wahr. Wir kennen die tollsten Bars, die trendigsten Unterkünfte und die feinen Restaurants. Gran Canaria – der Urlaubsklassiker schlechthin – lädt auch diesen Winter wieder zum Sonne tanken ein.

Ich bin gerade zurück von der Insel des ewigen Frühlings und habe so einiges für Euch entdeckt. Die Szene in Gran Canaria verändert sich ständig und es entstehen neue Trends. In Gran Canaria wurde rechtzeitig ein neues „Heterofriendly“ Axel Hotel (bei mir in der Filiale buchbar) eröffnet. Das Hotel liegt ideal und ist dem typischen Konzept der Axel Hotels nachempfunden. Am Pool kann man Sehen und Gesehen werden. Die Zimmer sind geräumig und bieten einen dezenten Luxus. Dieses Hotel kann ich wirklich sehr gut empfehlen.

Gran Canaria Beach

Wer es gerne etwas ruhiger mag, dem sei die Pasion Tropical im beschaulichen San Agustin sehr zu empfehlen. Diese Anlage liegt ruhig in einem Villenviertel ein paar Meter vom Meer entfernt. Ein Taxi nach Playa del Ingles ist preisgünstig und dauert 5- 10 Minuten – eine ideale Kombination für Ruhesuchende mit Partyflair.

Gran Canaria

Ich empfehle Euch unbedingt einen schönen Spaziergang entlang der Strandpromenade von Playa del Ingles nach San Agustin und zurück. Die Promenade ist wie ein Catwalk und ideal zum flirten. Wer gegen Mittag in Playa del Ingles in Richtung Maspalomas aufbricht, der kommt gerade richtig zum Frühschoppen in der Strand Apo Theke. Margot, die Wirtin, ist eine Institution. Hier geniesst man ein herrliches kühles frisch gezapftes Bier bei den aktuellsten deutschen Schlagern. Und es geht so richtig die Post ab, bei Helene Fischer, Andrea Berg und Beatrice Egli schunkelt jeder mit! Man kann herrlich mit dem sympathischen Kellner oder einer neuen Strandbekanntschaft flirten und dem Charme des Schlagers kann sich keiner entziehen. Ein Tipp für den kleinen Hunger zwischendurch, sind die feinen hausgemachten Maultaschen, hmmm.

Beach

Abends würde ich dann einen Besuch im einzigartigen Restaurant „La Ola“ im Cita empfehlen. Hier wird liebevoll gekocht, serviert und mit viel Charme die Besucher gepflegt und gehegt. Szuzsi, die herzliche Wirtin aus Ungarn ist eine Institution auf der Insel – man kommt als Fremder und geht als Freund. Die Karte ist vielfältig und täglich werden sehr leckere Spezialgerichte angeboten. Ach ja, was fürs Auge gibt es auch: der hübsche und total nette Kellner Oliver macht aus der Gaumen – eine Augenfreude.

Gran Canaria ist das ganze Jahr eine Reise Wert. Wer das Highlight des Jahres, die Maspalomas Gay Pride, nicht verpassen möchte – der muss früh reservieren – vom 19.–25. Mai 2014 geht auf der Insel nochmals mehr als die Post ab – die Dichte an sexy Männern ist dann niemals dichter als zu dieser Zeit.

Wir kennen die besten Flugzeiten und reservieren Dir gerne die coolsten Unterkünfte – frühzeitig reservieren lohnt sich auf jeden Fall!

Daniel Gilgen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.