#GayTravel
Daniel Gilgen

Lissabon für Gays – die Stadt des Fado und der Museen

Lissabon gehört zu den schönsten Hauptstädten der Welt. Die Stadt verfügt über wunderschöne Museen, Kunstgalerien und Denkmäler und es lohnt sich diese in Ruhe und ohne Hetze zu erkunden. Lissabon verfügt auch über eine sehr grosse und offene Gay Szene, die auch für den geneigten Touristen sehr interessant ist.

Lissabon gehört zu den schönsten Hauptstädten der Welt. Die Stadt verfügt über wunderschöne Museen, Kunstgalerien und Denkmäler und es lohnt sich diese in Ruhe und ohne Hetze zu erkunden. Lissabon verfügt auch über eine sehr grosse und offene Gay Szene, die auch für den geneigten Touristen sehr interessant ist.

Sehenswürdigkeiten in Lissabon

Das Nachtleben geht immer erst sehr spät richtig los und findet in den angesagten Stadtteilen Principe Real und Bairo Alta statt. Ein wöchentlich schwules Radioprogramm “Vidas Alternativas” informiert über die Trends und die places to be. Bars, Disco und das einzigartige Designmuseum von Belem machen Lissabon zu einer der kulturell angesagtesten Städte. Innovative Architekten haben in den letzten Jahren die teilweise verschlafene Stadt zu neuem Leben erweckt. Unbedingt besuchen sollte man den Parque das Nacoes, das frühere Expogelände von 1998.

Parque das Nacoes

von Filipe Rocha,user:sacavem (pt) http://pt.wikipedia.org/

Ausflüge an die Sandstrände

Im Norden und Süden ist Lissabon von traumhaften Küsten umgeben. Es lohnt sich ein Auto zu mieten und die kulturell reizvollsten Küstenorte Arrabida und Troia zu besichtigen. In Troia gibt es zudem einen schwulen Strand, wo bei schönem Wetter so mancher portugiesischer Männertraum beim Baden in den Fluten beobachtet werden kann. Die feurigen Portugiesen sind zudem einem Flirt nicht abgeneigt. Wer auf dunkle männliche Männer steht, der ist hier absolut richtig. Für mich war es wie Kindergeburtstag und Weihnachten zusammen.

Portinho Da Arrábida

Kulinarische Höhenflüge

Auch kulinarisch bietet Lissabon einiges. Die Küche wird von verschiedenen Einflüssen stark geprägt und es ist einfach eine Freude die unbekannten Gerichte und Gerüche zu entdecken. Besonders gefallen hat es mir im typischen Restaurante Alfaia. Das Traditionslokal in Bairro Alta gelegen serviert köstliche lokale Gerichte und verfügt über einen tollen Weinkeller. Auch der portugiesische Wein und die süssen Desserts sind alle eine Sünde wert. Bei schönem Wetter kann man an einem der begehrten Aussentische essen und dort sehen und gesehen werden. Auch hier flirten die Männer gerne.

Melodramatischer Fado

Eine Fado Show sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen, die Musik geht direkt ins Blut. Ich bin sowieso ein Fan der portugiesischen Musik und drücke auch am Eurovision Song Contest immer fest die Daumen für Portugal. Die Lieder sind immer melodramatisch, tieftraurig und die Sängerinnen singen sich das ganze Herz aus dem Leib voller Leidenschaft. Im Cafe Luso um 22h30 gibt es eine reine Fado Vorstellung, die von Einhemischen sehr gerne besucht wird. Diese Vorstellung ist ein Geheimtipp, hat es doch fast keine Touristen mehr.

Nightlife

Wer dann noch einen Abstecher ins schwule Nachtleben machen will dem sei vor allem der Freitag- und der Samstagabend sehr empfohlen, im besten und grössten schwulen Nachtclub Lissabons dem Trumps geht die Post so richtig ab. Die Themenpartys sind legendär und Freitags um 2h00 gibt es immer eine Live Music Show.

Flirten beim Brunch

Am Sonntag sollte man zum Brunch dann unbedingt ins angesagte Le Marais, der Brunch ist sehr opulent und so mancher Flirt vom Vorabend trifft man mit Augenringen wieder (ich weiss von was ich rede….). Wem das alles noch nicht genug ist, dem sei noch ein weiterer Geheimtipp verraten: ein Besuch an der Fetisch Night, am Freitag in der Bar Cru ist ein einmaliges Erlebnis. Hier tummeln sich die sexy Männer, einer heisser als der andere. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.

Lissabon ist sexy, trendy, heiss und einfach cool, und immer eine Reise wert!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.