#GayTravel
Daniel Gilgen

Daniels lustige und spannende Sommererlebnisse

Ein gemeinsames Foto mit Luca Hänni am Flughafen oder Party feiern mit Liza Minelli. Erfahre mehr über Daniel’s ungewöhnliche Erlebnisse.

Luca Hänni in Bern Belp

Luca HäniSchon bei den ersten Sendungen ist mir der symapathische Maurerlehrling, Luca Hänni, aus Uetendort aufgefallen und ich freute mich sehr als er es in den Recall und dann in die Mottoshows schaffte. Samstag für Samstag habe ich geschaut und ihm die Daumen gedrückt. Er kam immer weiter und strahlte mehr und mehr Selbstsicherheit aus. Er blieb trotz allem Erfolg bescheiden und mit beiden Füssen auf dem Boden. Als er dann im Final siegte war die Freude nicht nur bei mir, sondern in der ganzen Schweiz riesengross. Millionenen  von jungen Girls wollten Luca als Freund. Er blieb aber nur seiner Tamara treu. Als ich an einem Sonntag im Mai meine Eltern an den Flughafen Bern-Belp begleitete traf ich völlig unerwartet auf Luca, der gerade auf dem Weg nach Köln war um einen Fernsehauftritt bei RTL zu absolvieren. Er stand direkt vor mir am Check-in. Zuerst hatte ich nicht den Mut ihn anzusprechen – auch Promis haben doch gerne ein Privatleben. Schlussendlich überwand ich mich und sprach ihn an. Wir unterhielten uns und ich gratulierte ihm zum Sieg und wünschte ihm viel Erfolg. Er gab mir ein Foto mit Widmung und dabei entstand dieses Bild. Er sagte mir, dass es eine willkommene Abwechslung für ihn gewesen sei, mal nicht mit jungen Girls zu posieren. Total nett und sympathisch – ein echter Berner Giel eben…

 

Party feiern mit Liza Minnelli in New York

G_____________________46218Als junger Mann war es mein Traum nach New York zu reisen – viel hatte ich über diese tolle Stadt gehört und gelesen. Eines Tages machte ich mich auf den Weg und bestieg in Zürich ein Flugzeug der American Airlines und flog in den Big Apple  – voller Erwartung auf das, was mich in den nächsten Tagen erwarten sollte. Auf dem Flug freundete ich mich mit einem Flight Attendant an und er gab mir einige Tipps, was ich in NYC auf keinen Fall verpassen sollte. Nach der Landung bestieg ich ein Taxi und fuhr nach Manhattan. Ich war total begeistert von den Hochhäusern und den Häuserschluchten. Ich hatte das Glück ein Zimmer mit Times Square Sicht zu beziehen.  Das pulsierende Leben und die farbigen Leuchtreklamen haben mich total begeistert. Ich machte einen ersten Rundgang und kam aus dem Staunen nicht mehr hinaus.  Abends habe ich mich dann aufgemacht das Nachtleben zu erkunden. Die auf dem Flug erhaltenen Tipps waren Gold wert und ich fand sehr schnell die coolsten und angesagtesten Locations. Im Nachtclub „The Church“ – eine Disco untergebracht in einer ehemaligen Kirche ging dann die Post ab – dort traf ich zufällig auf Chris vom Flieger und wir feierten eine tolle Party… Auf der Tanzfläche ging es laut und heiss zu und her. Als ich mich dann an der ruhigen Bar etwas erholte und mir einen Drink genehmigte kam ich aus dem Staunen nicht mehr hinaus. Neben mir sass eine Dame mit grosser Entourage und es ging ziemlich laut und lustig zu und her. Ich sprach die Dame an – sie stellte sich als Liza vor und wir unterhielten uns über Gott und die Welt. Noch wusste ich nicht mit wem ich da gerade sprach… als Chris mir dann ins Ohr flüsterte, dass ich  grad Liza Minnelli angesprochen habe fiel ich fast vom Stuhl…ich liess mir nichts anmerken und sprach einfach weiter. Liza ist eine göttliche Sängerin und ein Star ohne Allüren und voller Natürlichkeit. Eine Begegnung, die ich nie vergessen werde…

 

I ♥ Dolly Parton

FotoSchon seit ewiger Zeit bin ich ein Riesenfan der Queen of Country, Dolly Parton. Mein Traum war es immer Dolly einmal live zu erleben – sind doch ihre Konzerte legendär und es herrscht eine einmalige Stimmung. Als Dolly 2011 nach Europa kam wollte ich diese Chance nicht verpassen. Einerseits gefällt mir die Musik von Dolly Parton sehr, andererseits ist sie auch als Mensch unglaublich spannend und faszinierend. Dolly Parton hat sich ein sehr geschicktes Image aufgebaut. Sie ist sehr intelligent und beweist immer wieder wie humorvoll sie ist – eines ihrer Zitate ist legendär – es kostet eine Unmenge Geld so billig auszusehen…. Dolly ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen und Schauspielerinnen. Das Lied „I will always love you“ aus dem Film „The Bodyguard“ von Whitney Houston gesungen – ein Welthit – stammt aus der Feder von Dolly. Als die Tourdaten bekannt waren habe ich sehr schnell das passende Konzert in Manchester gefunden. Nun ging es daran Tickets zu organisieren –  ein nicht ganz einfaches Unterfangen. Wollte ich doch bei diesem Konzert nicht irgendwo hinten sitzen, sondern in der ersten Reihe – ganz nah bei Dolly. Schliesslich hatte ich Glück und konnte zwei Tickets in der ersten Reihe ergattern. Zugegeben nicht gerade eine günstige Angelegenheit – aber  Dolly war mir jeden Franken wert. Als dann schliesslich der langersehnte Abend endlich da war wurde ich nicht enttäuscht – im Gegenteil. Dolly spielte über 2 Stunden ihre Welthits und auch neues Material und hatte eine unglaubliche Bühnenpräsenz. Die Halle tobte und es war einfach nur genial. Zwischen zwei Liedern nahm ich allen Mut zusammen und rief „Dolly I love you“. Die sichtlich überrasche Dolly drehte sich um und schaute in die 1. Reihe und sprach mich freundlich an und bedankte sich bei mir für meine Ausruf….ich bin fast in Ohnmacht gefallen, dass ich Dolly so nah war! Ich werde das Konzert nie vergessen und bin froh und dankbar, dass ich mir diesen Traum erfüllt habe.

 

Und was habt Ihr so erlebt?

Sendet Eure Erlebnisse an e-marketing@hotelplan.ch.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * müssen zwingend ausgefüllt werden.