, 0 Kommentare

Genua – immer eine Reise wert

In Italien vielleicht nicht die erste Wahl für einen Städtetrip! Aber trotzdem eine Reise wert: Genua, die Hauptstadt Liguriens am Meer.

Letzten Frühling bin ich gemütlich mit meinem Fiat 500 Cabriolet an die Ligurische Küste gefahren. Ich entscheide mich immer, Mailand grosszügig zu umfahren und nehme jeweils lieber die Route über Varese und dann das Aosta-Tal runter.

Nachdem man sehr lange durch flache Landschaften mit grossen Landwirtschaftsgebieten fährt, ist die letzte Strecke recht hügelig, bis sich einem dann plötzlich ein wunderschöner Blick auf das Meer und die Küste bietet. Genua selbst ist eine sehr langgezogene Grossstadt mit etwa 600‘000 Einwohner, welches sich dem Meer entlang an die Hügel schmiegt.

Blick auf den Hafen

Blick auf den Hafen

Das eigentliche Zentrum ist aber sehr Kompakt und man kann es sehr gut zu Fuss erkunden.

Im Hafen befindet sich die „Neptune“, eine Replikation eines spanischen Schiffes aus dem 17. Jahrhundert. Auf jeden Fall einen Besuch wert! Wenn man sich vorstellt, dass hier Menschen über Monate gelebt haben, lernt man unseren Luxus gleich wieder mehr schätzen.

Die berühmte Galeone „Neptune“

Die berühmte Galeone „Neptune“

Etwas weiter vorne beim Porto Antico befindet sich im Meer der Bigo Panoramaaufzug. Ein spannender Aussichtspunkt, von dem aus man eine wunderbare Aussicht auf die Altstadt von Genua hat. Zwischen den beiden Attraktionen befindet sich noch das Aquarium, welches auf jeden Fall auch einen Besuch wert ist.

Mit dem Panoramaaufzug hast du einen tollen Blick auf Stadt

Mit dem Panoramaaufzug hast du einen tollen Blick auf Stadt

Vom Hafen aus kann man sich dann gleich in die Altstadt begeben, welche sich langsam aber stetig den Hügel hinauf schmiegt. Es hat viele wunderschöne Gassen und kleine Plätze, welche man erkunden kann! Was man aber auf keinen Fall verpassen darf ist die Via Garibaldi! Dies ist die Prachtstrasse von Genua und seit 2006 gehört sie zum UNESCO Weltkulturerbe. Entlang der Strasse hat es einen schöneren Palast als der andere. Für den Besuch sind aber nur 3 offen: der Palazzo Rosso, der Palazzo Bianco und der Palazzo Doria-Tursi. Es ist eine der schönsten zusammenhängenden Strassen, welche ich je gesehen habe!

Der Piazza Ferrari ist einer der schönsten Plätze Genuas

Der Piazza Ferrari ist einer der schönsten Plätze Genuas

Einer der schönsten Plätze ist die Piazza Ferrari. Von dort aus kommt man in die Via XX Settembre, eine der Haupteinkaufsstrassen von Genua. Da Genua keine klassische Touristenstadt wie Mailand oder Rom ist und es massiv weniger Touristen hat, macht Shoppen hier eigentlich mehr Spass und ist wohl auch noch etwas günstiger. In ganz Genua findet man viele Boutiquen von kleinen italienischen Labels.

Die Haupteinkaufsstrasse Via XX Septiembre

Die Haupteinkaufsstrasse Via XX Settembre

Wenn Ihr „klassische“ italienische Hotels mögt, kann ich Euch das Bristol Palace empfehlen. Ein schönes 4*-Hotel mit angemessenen Preisen, welches am Rande der Altstadt liegt. Etwas einfacher und auch moderner ist das Best Western Hotel Metropoli, ein gutes 3*-Hotel in der Altstadt. Von dort ist man auch schnell zu Fuss in der recht übersichtlichen Gay-Szene. Diese befindet sich in der Nähe der Piazza Ferrari. Dort befinden sich mehrere Bars. Der bekannte Discoclub Virgo befindet sich allerdings etwas ausserhalb und für einen Besuch in jenem Club an einem Samstag empfiehlt es sich dann, ein Taxi zu nehmen.

Hoffentlich konnte ich Euch die Stadt etwas schmackhaft machen! Gerne bin ich Euch bei der Organisation einer Reise behilflich!

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder