, 1 Kommentar

Malediven- Erholung pur

Der Herbst ist bei uns eingetroffen und der Winter steht – noch nicht in Farbe „weiss“ – jedoch unweigerlich vor der Tür. Wenn nicht jetzt wann dann, soll es einen in wärmere Gefilde ziehen?

Die schönste Zeit für mich auf den Malediven ist der November bis Mitte Dezember, dann wenn der Monsun langsam aber sicher vorüber ist, die Inseln noch nicht so voll und die Preise sehr lukrativ sind.

Man kann sagen was man will, jedoch sind die Malediven einfach Erholung pur. Man muss sich nicht jeden Tag überlegen, ob man nun einen Ausflug machen soll oder doch lieber am Strand liegen, denn rund herum ist einfach nur warmes, klares, wunderbar hellblaues Meer…

Blick vom Flugzeug auf die Atolle

Blick vom Flugzeug auf die Atolle

Auch muss man sich nicht mit schlechtem Gewissen herumschlagen ob man – wo man doch so weit geflogen ist – nicht doch etwas von der „Insel“ sehen muss, diese ist jedoch in den meisten Fällen in einigen Minuten umlaufen.

Nichtsdestotrotz gibt es doch einiges zu unternehmen für alle die, die es nicht lassen können. Wie wäre es zum Beispiel endlich mal mit einem Schnuppertauchkurs? Oder eine schöne wohltuende Massage? Einem Bootsausflug mit  schnorcheln? …glaubt mir es wird für Abwechslung gesorgt…

Da die Strömungen auf den Malediven sehr speziell sind, kann man mit Sicherheit sagen, wer auf den Inseln lernt zu tauchen, kann mit Strömungen umgehen. Wer einfach nur ins warme Wasser liegen möchte, kann auch das getrost tun und nach Lust und Laune auch gleich eine Vielzahl von bunten grossen und kleinen Fischen, manchmal sogar Schildkröten oder mit viel Glück sogar Mantas beobachten.

Die traumhafte Unterwasserwelt lässt sich hervorgagend erkunden.

Die traumhafte Unterwasserwelt lässt sich hervorgagend erkunden

Bei mir stellt sich selbst hier genau das ein, was ich meist vermeiden möchte: Was mache ich zuerst? Einen gemütlichen Tauchgang um’s Hausriff herum oder doch lieber ein gutes Buch und relaxen oder ist etwa schon wieder Essenszeit? Tja, wer die Wahl hat, hat selbst auf den Malediven die Qual…

Wer mit all dem nichts zu tun haben will, „entschleunigt“ mal ein paar Takte und geniesst das – meist – sehr gute Essen…aber sich im Nachhinein nicht beklagen, dass man zugenommen hat ;)

Ich jedenfalls freue mich sehr, wenn ich wieder auf die Malediven kann…Entspannung pur

Geniesse entspannte Stunden am Strand

Geniesse entspannte Stunden am Strand

Möchtest du auch am liebsten gleich mit? Dann schau doch bei unserer Website vorbei dort findest du tolle Angebote für die Malediven.

1 Kommentar

  • Marcel sagt:

    Ich habe das Angebot eines Gay-Travel Beratungsteams eigentlich spannend gefunden, allerdings erschliesst sich für mich nicht, warum oft Reisen, in sagen wir es höflich, “gayunfriendly” Region empfohlen werden. Man will in den Ferien ja auch Spass haben und sich selber sein, ohne allenfalls von Kontrollorganen behelligt zu werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder